Liebe Eltern,

seit Beginn dieses Schuljahres ist einige Zeit verstrichen und wir wünschen Ihrem Kind eine erfolgreiche Lernzeit. Damit Sie als Eltern Gelegenheit haben, mit den Lehrkräften über den Lern- und Entwicklungsstand Ihres Kindes zu sprechen, finden in der Zeit vom 23. bis 27. Oktober 2017 wieder Elternsprechnachmittage statt. Die Eltern der vierten Klassen haben dann das erste Mal Gelegenheit, sich mit den Lehrkräften über die zukünftige Schullaufbahn Ihrer Kinder zu beraten.

Am 16.10.17 hängen ab 12.00 Uhr im Flur neben der Eingangshalle Listen aus, in die Sie sich eintragen können. Dort können Sie auch ersehen, wann die einzelnen Lehrer anwesend sein werden.

Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen und das Wetter wird in der nächsten Zeit nicht immer schön sein. Bei (mäßigem) Regen gehen wir trotzdem in den Pausen auf den Schulhof, weil die Kinder Bewegung brauchen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind regenfeste Schuhe und Regenkleidung trägt.

Ein weiteres Problem in der dunklen Jahreszeit ist, dass die Kinder auf dem Schulweg schlechter gesehen werden. Die Schülerinnen und Schüler des ersten Jahrgangs werden deshalb reflektierende Warnwesten erhalten, die über der Kleidung getragen werden können. Bitte versehen Sie die Westen mit dem Namen Ihres Kindes und ziehen Sie Ihrem Kind diese Weste regelmäßig an. Bei den älteren Schülerinnen und Schülern helfen reflektierende Streifen an Kleidung und Schulranzen.

Sollte es außergewöhnliche Wetterlagen geben, gilt folgende Regelung:

Bei außergewöhnlichen Witterungsverhältnissen (Gewitter, Hagel, Sturm, Glatteis, Schnee,…) entscheiden Sie als Erziehungsberechtigte am Morgen, ob Sie Ihr Kind zur Schule schicken können. Eine grundsätzliche Entscheidung über einen Unterrichtsausfall an allen Schulen trifft die Landesschulbehörde bzw. die Region Hannover. Diese Maßnahme wird über Radio bekannt gegeben. Dieser Radiodurchsage können Sie vertrauen und müssen nicht in der Schule nachfragen, ob die Meldung stimmt. Falls am Mittag ein Unwetter herrscht, behalten wir die Kinder in der Schule und warten, bis Sie sie abholen bzw. bis sich das Wetter gebessert hat.

Kinder, die mit dem Fahrrad zur Schule kommen, müssen eine funktionierende Beleuchtung am Rad haben. Die Kinder, die vom Katenser Weg aus auf das Grundstück der Schule wollen, müssen spätestens an der Parkplatzeinfahrt absteigen und sollen über den Parkplatz bis zu den Fahrradständern schieben. Wer den Fußgängerüberweg benutzt, muss hier schon schieben. Diejenigen Kinder, die von der Eichendorffstraße aus auf das Schulgelände fahren, dürfen bis zum eigentlichen Schulhof langsam weiterfahren, müssen dann aber über den Schulhof am Klassentrakt vorbei bis zu den Fahrradständern schieben.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Schulz

Schulleiterin